Profil anzeigen

OZ-Corona Urlaubs-Update - Hotels in MV öffnen komplett

Willkommen an ihrem Sehnsuchtsort„Wir sind Urlaubsland“ steht auf einem riesigen Banner am Hotel Nept
OZ-Corona Urlaubs-UpdateOZ-Corona Urlaubs-Update
OZ-Corona Urlaubs-Update
Willkommen an ihrem Sehnsuchtsort
„Wir sind Urlaubsland“ steht auf einem riesigen Banner am Hotel Neptun in Warnemünde. Ja, das ist wahr, Mecklenburg-Vorpommern ist Sehnsuchtsort für viele Menschen: Für alle, die schon als Kinder am Strand von Hiddensee mit nackten Füßen in den Sand stampften. Für Familien, auf der Suche nach Ruhe und Freiraum an der Seenplatte. Für alle, die nicht fliegen wollen oder es coronabedingt nicht können. Kurzum: Viele Menschen lieben MV und dürfen nun auch ihren Sommer hier verbringen. Die Lockerungen der Corona-Regeln machen es möglich.
100 Prozent der Betten buchbar
Ab Montag fällt die 60-Prozent-Regel für die Bettenauslastung in Hotels und Pensionen. Die geringen Infektionszahlen im Land machen es möglich. Auch Bars und Kneipen dürfen dann wieder öffnen – alles natürlich weiterhin unter zahlreichen Auflagen.
Wärmer am Wochenende
Welche Corona-Regeln weiterhin in MV gelten, kostenlosen Tipps und Leseempfehlungen haben wir hier wieder zusammengestellt und natürlich geben wir einen detaillierten Ausblick aufs Wetter für die Urlaubsregionen. So viel sei verraten: Obwohl es wechselhaft bleibt – wärmer wird es allemal und ein Spaziergang am Rande eines Mohnfeldes ist bei Temperaturen von 18 bis 22 Grad drin.
Ausflugstipp: Kanutour
Ein Spaziergang ist Ihnen nicht aufregend genug? Da haben Sie Glück, denn die Kanusaison hat begonnen. Wie wär’s mit einem Ausflug auf Mecklenburgs längstem und wasserreichstem Fluss? Die Warnow führt zwischen dem Wehr Nutteln bis nach Weitendorf klares Wasser und hat etwas Strömung von zwei bis drei Stundenkilometern. Damit sei sie hier laut Fachleuten ideal für Familien und Gruppen. Aber auch für geübte Wasserwanderer finden sich viele Einsatzstellen die teils sogar leichtes Wildwasser bieten. Zum Artikel kommen Sie hier oder weiter unten.

Persönlicher Tipp

OZ-Volontärin Juliane Schultz war im Recknitztal, südlich der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, auf kulinarischer Rundreise. Ihre Entdeckung ist eine absolutes Insider-Tipp:
„Geräuchertes Salz, das vegetarischen Speisen eine Deftigkeit verleit, wie es sonst nur gebratener Speck kann. Senf ohne künstliche Aromen, aus vorpommerscher Ernte und Verarbeitung. Ein Café, das selbstgebackenen Kuchen serviert, während Hühner um die Beine der Gäste spazieren. Das war wirklich ein toller Ausflug.“ Juliane Schultz war mit dem Auto im Recknitztal unterwegs. Über Marlow ging es zur Senfmühle nach Schlemmin, zum Salzreich in Trinwillershagen und in das „Kranich Café“ in Hessenburg. Eine Route, die sich auch als Radtour anbietet. Der Senf und das Salz aus der Region sind recht bekannt. Man kann die Produkte auch im großen Hofladen der Ostseemühle in Langenhanshagen kaufen und dort weitere kulinarische Entdeckungen machen. „Aber das Café am Ende der Tour war der Knaller. In MV kennt man ja Idylle und Ruhe. Hessenburg hat das nochmal getoppt.” Öffnungszeiten Kranich Café: Fr, Sa ab 14 Uhr, So ab 15 Uhr
Zwischen Düne und Strandkorb

Alle aktuellen Regeln zum Urlaub in MV
Das Wochenendwetter für Ihre Urlaubsregion: Es wird wärmer und wechselhaft
Corona: Infizierte Urlauber werden in MV-Statistik nicht erfasst
Geheimtipp der Woche

Sarah Gustävel von der Touristeninformation in Ribnitz-Damgarten weiß, wie man an Zimmer kommt, wenn Online-Portale längst ausgebucht sind.
Ja, es gibt sie noch, die gute alte Tourist-Info. Wer die Kompetenz vor Ort unterschätzt, hat mitunter das Nachsehen, wenn es um das letzte verfügbare Zimmer geht. „Wir kennen die Objekte, wir kennen die Vermieter und wir kennen die Region.“ Die Kauffrau für Tourismus und Freizeit bringt auf den Punkt, warum es sich immer lohnt, in den Touristeninformationen des Landes anzurufen. „Wenn die Online Plattformen längst ausgeschöpft sind, können wir oft noch eine Unterkunft vermitteln.“ Und nicht nur das: „Wir bieten einen Service, für den man sich stundenlang durchs Internet kämpfen müsste.” Die Mitarbeiter suchen Zug- und Busverbindungen raus, wissen, wo Bedürfnisse wie Barrierefreiheit erfüllt werden und sie sind untereinander gut vernetzt. Wer etwa in der Region Fischland-Darß-Zingst Urlaub machen möchte, ob Graal Müritz, Dierhagen oder Ahrenshoop könne einfach in Ribnitz-Damgarten anrufen. Telefon 03821/2201
Weitere Tipps fürs Wochenende

Wasser-Spaß auf Mecklenburgs längstem Fluss: Hier kann auf der Warnow gepaddelt werden
Alles Trick: Gaststätte in Zingst erinnert an legendären Defa-Kameramann
Vogelpark Marlow: Neues Zuhause für die Loris und die Flugshows starten wieder
Seemannsgarn

Neuer Ankerplatz am Neuklostersee ist der schönste Arbeitsplatz in MV
Urlaub in Corona-Zeiten: Ferien auf dem Reiterhof in MV liegen voll im Trend
Heringsdorf: So ist die Arbeit in Deutschlands ältester Strandkorb-Manufaktur
Dieser Rettungsschwimmer hat auf der Insel Poel alles im Blick
OZ-Serie zu Rügens Hundestrände: Das sind die besten Plätze im Süden und Westen
Überraschung der Woche

Corona-Krise: Aida sagt alle USA- und Kanadareisen 2020 ab
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Alles rund um den Ostsee-Urlaub
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.