Profil anzeigen

OZ-Corona Urlaubs-Update - Nächste Reisewelle rollt nach MV

Nächste Reisewelle rollt nach MVMit dem Ferienbeginn in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen ist am
OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Nächste Reisewelle rollt nach MV
Mit dem Ferienbeginn in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen ist am Wochenende die nächste große Reisewelle an die Ostsee gerollt. Die drei Ost-Bundesländer zählen traditionell zu den wichtigsten Herkunftsgebieten für die Urlaubsregionen in Mecklenburg-Vorpommern. Tausende tummelten sich bei sonnigem Wetter an der Ostsee und an den Seen.
Weiter keine Tagestouristen erlaubt
Überfüllt waren die Strände trotzdem nicht. Ein Grund dafür: „Wir haben viele, lange und breite Strände“, meint Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf. Außerdem seien immer noch weniger Touristen im Land als in den Vorjahren, da zum Beispiel Tagestouristen aus Berlin oder Hamburg aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen noch nicht nach MV kommen dürfen.
Eine Blitzumfrage der Tourismusverbandes hatte vergangene Woche ergeben, dass wegen der geltenden Schutzstandards derzeit nur 86,5 Prozent der Bettenkapazitäten zur Verfügung stehen.
Rettungsschwimmer sorgen für Sicherheit
Dennoch sind die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) für die Hochsaison am Strand gewappnet. Seit dem Wochenende arbeiten die Lebensretter in Maximalbesetzung. Das bedeutet: Täglich sind 250 Lebensretter auf und vor den 80 Wachtürmen im Einsatz.
Das sind die besten Ostseestrände in MV
MV hat fast 400 Kilometer Strand an der Ostsee-Küste – und jeder Abschnitt hat seinen ganz eigenen Charakter. Im großen OZ-Strandführer 2020 haben wir 64 Strände im Land anhand von 15 wichtige Kriterien miteinander verglichen. Die Übersicht finden Sie hier.
Sonne-Wolken-Mix am Wochenende
Wer am Wochenende einen Ausflug an den Strand unternehmen möchte, sollte sich den Samstag dafür vormerken. Denn am Freitag und Sonntag zeigt sich das Wetter in MV von seiner wechselhaften Seite. Es wird zwar angenehm warm, doch es kann auch immer wieder regnen.

Persönlicher Tipp

Der persönliche Tipp kommt in dieser Woche von OZ-Volontärin Lena-Marie Walter. Sie empfiehlt eine Bootstour über den Knieperteich in Stralsund. Diese wollte sie schon längst einmal selbst ausprobiert haben.
„Ich lebe dort und laufe dort oft vorbei. Es sieht einfach toll aus“, sagt Lena-Marie Walter. Die idyllische Umgebung lade nicht nur zum entspannen auf dem Wasser ein, sie biete auch einen schönen Blick auf die Altstadt. Ausgeliehen werden können sowohl Ruder- als auch Tretboote. Der Knieperteich bietet genügend Platz, um ein bis zwei Stunden über das Wasser zu scheppern, und die Ruhe zu genießen. Die Tour startet am Bürgergarten, wo die Boote ausgeliehen werden. Im Anschluss lässt es sich auch im Biergarten selbst, auf dem Steg oder auf der Veranda gut bei einem kühlen Getränk erholen. Eine Stunde fahren kostet je nach Bootart zwischen 8 Euro und 12 Euro.
OZ+ Sommerquiz

Gegen Langeweile in den Sommerferien hilft auch das OZ+ Sommerquiz. Dort kann bis Anfang August täglich gequizzt und mit etwas Glück auch gewonnen werden. Es warten tolle Preise wie eine Ballonfahrt, Bargeld, Genusspakete, Zookarten, KTC-Gutscheine und eine Segway-Tour auf Sie. Jetzt hier mitmachen.
Zwischen Düne und Strandkorb

Tourismus trotz Corona: Das müssen Sie jetzt über Urlaub an der Ostsee in MV wissen
Die besten Ostseestrände in MV: Hier gibt es alle Infos im Überblick
Quallen in der Ostsee: Warum sie in diesem Jahr besonders groß sind
Urlaubsgrüße per Post: Das sind die beliebtesten Kartenmotive aus MV
Das Wetter für Ihre Urlaubsregion in MV: Sonne-Wolken-Mix am Wochenende
Geheimtipp der Woche

Der Geheimtipp der Woche kommt von Martina Vollrath. Sie leitet das Hotel Dünenschloss in Zinnowitz. Sie empfiehlt ihren Gästen gern einen Ausflug auf die Halbinsel Gnitz.
Martina Vollrath (Foto: Henrik Nitzsche)
Martina Vollrath (Foto: Henrik Nitzsche)
„Zuerst würde ich zum Gnitzer Seelchen fahren. Das ist ein sehr schönes Café. Nach dem Kaffee trinken, kann man dann gestärkt weiter fahren“, sagt die Leiterin. Rund sechs Kilometer sind es vom Ostseebad aus zu fahren. Die Strecke bietet sich vor allem für eine kleine Fahrradtour an. Von dort aus solle man am besten bis zum Zipfel der Halbinsel weiterfahren: „Das Naturschutzgebiet ist wie ein Rückzugsort. Perfekt, wenn man mal weg vom vollen Strand möchte“, sagt Martina Vollrath. Der Uferweg, welcher an der Steilküste beginnt, biete sich an, um die Insel bei einem Spaziergang oder mit dem Fahrrad zu erkunden.
Weitere Tipps fürs Wochenende

Warnowdurchbruchstal: So abwechslungsreich ist eine Kanu-Tour von Weitendorf nach Eickhof
Jetboards in Warnemünde: Mit 50 km/h über die Ostsee rasen
Usedomer Kletterwald: Hier kann bis zu 14 Metern Höhe geklettert werden
Seemannsgarn

Geld aus Schwerin: Wofür sollte die Tourismusbranche in MV 100 Millionen Euro ausgeben?
Urlaubsportal: Dieser Strand in MV ist der beliebteste bei Instagram
Schweizerin wandert von Lübeck nach Polen: Das sagt sie über ihre Strecke durch MV
Überraschung der Woche

Um mehr Urlauber nach MV zu holen: Land gibt 197 000 Euro für Werbung aus
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Alle Infos rund um den Ostsee-Urlaub
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.