Profil anzeigen

OZ | Freizeit in MV - Der April macht, was er will!

OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Gruppenfoto: Bitte lächeln! (Foto: Klaus Haase)

Liebe MV-Entdecker,
wie heißt es doch so schön? „April, April, der macht, was er will“? Der Monat hat bereits nach einer Woche seinem Namen alle Ehre gemacht. Auch in Mecklenburg-Vorpommern durften wir uns erst über Sonne, dann über Schnee und wenige Stunden später wieder über Sonne freuen.
Und was soll man bei solch einem Wetter großartig anstellen? Wir haben einige Ausflugsziele für Sie herausgesucht. Getreu den Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Wie wäre es also mit einem Besuch auf der Halbinsel Devin bei Stralsund oder einer Radtour durch die Usedomer Bernsteinbäder?
Wer lieber daheim im Warmen bleiben möchte und noch im Bastelfieber von den Ostertagen steckt, der kann sich auch an etwas neuem ausprobieren. OZ-Volontärin Lena-Marie Walter zeigt Ihnen, wie man herkömmliche Kerzen ganz einfach aufregender gestalten kann.
Dafür bliebe das ganze Wochenende Zeit, denn das Wetter wird auch in den kommenden Tagen wechselhaft bleiben. Während es am Donnerstag noch freundlich und weitestgehend trocken bleiben soll, ist ab Freitag bereits mit Wolken sowie an einigen Orten mit Schnee und Regen zu rechnen. Die Temperaturen erreichen tagsüber zwischen 5 bis 9 Grad.
Ein entspanntes Wochenende wünscht,
Ihr OZ-Freizeitteam
Das Wochenend-Wetter

Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Wechselhaftes Aprilwetter am Wochenende
Leserfotos der Woche

Fuchs und Raabe auf der Sandbank vor Darßer Ort. (Foto: Klaus Haase)
Fuchs und Raabe auf der Sandbank vor Darßer Ort. (Foto: Klaus Haase)
Mal etwas anderes: Ein Osterei aus Sand am Strand. (Foto: Ronny Heim)
Mal etwas anderes: Ein Osterei aus Sand am Strand. (Foto: Ronny Heim)
Aprilwetter: Stiefmütterchen im Schnee. (Foto: Helmut Kuzina)
Aprilwetter: Stiefmütterchen im Schnee. (Foto: Helmut Kuzina)
Sie haben ebenfalls tolle Bilder, die unsere Leser sehen sollten? Dann senden Sie diese hier ein.
Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit

Lost Place in Nordwestmecklenburg: So sieht die Gutshaus-Ruine von Trams aus
Rostocker Stadthafen: Yoga Harbour „Buddha bei die Fische“
„Circulating Repetitions“: Neue Ausstellung von Rostocker Kunstverein
Phantechnikum in Wismar zeigt bald Original-Mondgestein der Apollo-15-Mission
Elisabeth Heinemann zeigt bekannte Portraits in St. Nikolai Wismar
Peenemünde: So soll die Insel Ruden wieder für Besucher erlebbar werden
Das bietet Stralsund trotz Corona: Halbinsel Devin mit Naturschutzgebiet
Neue Ausstellung in den Bernsteinbädern: Das können die Radler sehen
Wegen Corona: Greifswalder Literaturfrühling findet online statt
Persönlicher Tipp

In der Wohnung von OZ-Volontärin Lena-Marie Walter, sind in der ganzen Wohnung Kerzen verteilt. Ob schlank, dick, rund, schlicht oder bunt - sie alle unterscheiden sich voneinander. Um ihre herkömmlichen Kerzen etwas aufregender zu gestalten, hat sie nun ein kleines Experiment gewagt.
OZ-Volontärin Lena-Marie Walter (Foto: Laura Promehl)
OZ-Volontärin Lena-Marie Walter (Foto: Laura Promehl)
Solang Regen gegen die Fensterscheiben prasselt, kalter Wind durch die Region zieht und die Winterjacke nicht in den Keller geräumt werden kann, zündet sich OZ-Volontärin Lena-Marie Walter jeden Abend Kerzen an. Um diese nun etwas aufregender zu gestalten, hat sie selbst Hand angelegt: „Ich habe diesen Trend nun schon dutzende Male im Internet gesehen und wollte es unbedingt selbst ausprobieren“, sagt sie.
Alles, was es für diesen kreativen Selbstversuch braucht sind Stab- oder Spitzkerzen und ein Gefäß mit lauwarmen Wasser. Wer kein längliches Gefäß hat, der kann auch direkt das Waschbecken nehmen.
„In dem Wasser müssen die Kerzen eingeweicht werden. Nach circa 15 bis 20 Minuten sollte das Wachs so weich sein, dass die Kerzen sich verformen lassen“, beschreibt Lena Walter ihr Vorgehen. Und an dieser Stelle seien der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise könne man sie eindrehen, wie ein Gewinde. „Dafür muss man die Kerzen zunächst mit einem Glas oder einem Nudelholz etwas platt drehen“, sagt sie. Weil das Wachs schnell wieder hart wird, kann es sein, dass man sie immer mal wieder im Wasser aufweichen muss.
„Ist das Wachs weich genug, kann man die Kerze von der Mitte beginnend nach außen eindrehen“, so die Volontärin. Etwas einfacher: Zwei Kerzen miteinander eindrehen. Wer im Internet etwas recherchiert, findet reichlich Inspiration. Viel Spaß!
Stadt, Land, Ostsee

Neue Sauna an Wismars Hafenspitze: Das erwartet Urlauber und Einheimische im Wellness-Tempel
Poel am Ostersonnabend: Tagesgäste aus MV sind erlaubt – aber die Insel ist leer
Volksfeste in Rostock und MV: Wann und wo Rummel wieder möglich sein könnte
Ostern verpasst: Jetzt hoffen Touristiker in MV auf Neustart zu Pfingsten
Rocco Stark zieht mit Vater in den „Kampf der Realitystars“
Rostocks Stadthafen soll noch vor der Buga attraktiver werden: Das ist geplant
Insel Usedom: Internationale Fahrradroute von Misdroy bis Swinemünde im Bau
Ostern am Strand von Warnemünde: „Verstehe gar nicht, warum Leute nach Malle fahren“
Kulturschaffende aus Rostock errichten Schnelltestzentrum: So läuft es
Usedom: Behörden holen mehrere illegale Urlauber aus Ferienwohnungen
Historisches MV

Erinnerungen an das alte Gutsdorf „Vietlipp“ leben weiter
Auf Villen- und Buden-Tour durch die Greifswalder Fleischervorstadt
Die Geschichte des Grimmener Arbeiter-Konsum-Vereins 
Erinnerungen an das alte Gutsdorf „Vietlipp“ leben weiter
Stralsunder Pionietheater spielte vor vollen Häusern
Osterfahrt mit rotem F8 durch Stahlbrode: „In diesem Auto stecken so viele Erinnerungen“
Fund der Woche

Fund am Deviner Strand bei Stralsund: Dieser Hase sorgt für Unstimmigkeit
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Vom Meer bis in die Berge: Die beliebtesten Radwege in Deutschland
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.