Profil anzeigen

OZ | Freizeit in MV - Der Sommer gibt Vollgas!

OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Sonnenblume in voller Blüte (Foto: Klaus Haase)

Liebe MV-Entdecker,
der Sommer gibt noch einmal Vollgas. Lange Spaziergänge am Strand oder Sonnenbaden im Park sind auch an diesem Wochenende eine gute Möglichkeit, Sonne zu tanken. Die Temperaturen klettern auf bis zu 30 Grad Celsius.
Es gibt wieder viel zu erleben an diesem Wochenende entlang der Ostseeküste. Open-Air Konzerte beispielsweise. Und in Greifswald wird es laut. Die Marktschreier sind in der Stadt und Wurst-Achim, der als das “lauteste Lebewesen der Welt” gilt, ist sicher sehr motiviert. Weitere Veranstaltungstipps finden Sie wie gewohnt weiter unten.
Und wenn sich die Tage abgekühlt haben und es draußen dunkel wird, empfiehlt OZ-Volontärin Stefanie Ploch einen Blick in den Himmel. Denn es sind Sternschnuppennächte - bis zu 100 dieser Perseiden fliegen in einer Stunde über uns hinweg. Also: Haben Sie sich schon einen Wunsch überlegt, der in Erfüllung gehen soll?
Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende,
Ihr OZ-Freizeitteam
Leserfotos der Woche

Spieglein, Spieglein im Stralsunder Frankenteich (Foto: Eckhard Fraede)
Spieglein, Spieglein im Stralsunder Frankenteich (Foto: Eckhard Fraede)
Seerosenblüte im Rostocker IGA Park (Foto: Stefan Witek)
Seerosenblüte im Rostocker IGA Park (Foto: Stefan Witek)
Perfektes Wetter für eine Ausfahrt auf der Hansesail. (Foto: Anne Schönemann)
Perfektes Wetter für eine Ausfahrt auf der Hansesail. (Foto: Anne Schönemann)
Haben Sie auch tolle Bilder aus der Region? Wir freuen uns immer über Leserfotos. Ihre schönsten Bilder können Sie gern hier hochladen. 
Das Wetter am Wochenende

Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Am Wochenende frischt der Wind auf
Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit

Hüpfburgen, Mumien und Körperteile – Wie toll sind die Attraktionen auf Usedom wirklich?
Laut, Lauter, Wurst-Achim: Auf ein Freibier in Greifswald mit dem Marktschreier-König
Kunst und Kultur vor dem Warnemünder Leuchtturm und im Kritzmower Garten
Kitesurfen in Vorpommern: Welche Spots Trainerin Marie Kohlen liebt
Besuchenswertes Peenetal: Von Wasserschloss über alte Autos bis DDR-Denkmal
Gägelow sucht den Grillmeister 2021: So können Sie mitmachen
Wismar: So badet es sich mit Corona-Abstand im Wonnemar
Wismar: Diese fünf Lieblingsrestaurants unserer Autorinnen sollten Sie kennen
Nach 5 Jahren Pause: Darauf können sich Besucher der „Sail Sassnitz“ auf Rügen freuen
Von Los Angeles nach Kühlungsborn: Fotokünstler zeigt Werke in Kunsthalle
Fotosafari mit Naturfotograf am Naturstrand von Groß Schwansee
Open-Air-Konzert auf Rügen: Schlosspark in Putbus wird zur großen Bühne
Bikepark Greifswald: Hindernisparcours für BMX und Dirtbike wächst
OZ im Facebook Messenger

OZ-Nachrichten direkt aufs Handy
Persönlicher Tipp

Jedes Jahr um den 12. August lohnt sich ein ausführlicher Blick in den Himmel gleich mehrfach, weiß OZ-Volontärin Stefanie Ploch. Wenn keine Wolken am Himmel sind, lässt sich ein besonderes Naturschauspiel erleben.
Eine Sternschnuppe leuchtet neben der Milchstraße am Himmel. (Foto: dpa)
Eine Sternschnuppe leuchtet neben der Milchstraße am Himmel. (Foto: dpa)
“Wer eine sieht, darf sich etwas wünschen. Ganz fest, und dann geht es in Erfüllung”, sagt Stefanie. Damit meint sie die Sternenschnuppen, die besonders häufig im August zu sehen sind. Die größte Chance, welche zu entdecken, bietet sich in diesen Tagen. “In der Nacht vom 12. bis zum 13. August flitzen besonders viele Perseiden über den Himmel”, weiß die Volontärin, die schon viele Jahre an diesem Tag auf Sternschnuppenfang geht.
Wenn man Glück hat und das Wetter mitspielt, kann man hundert Sternschnuppen pro Stunde sehen. An den Tagen davor und danach sind es aber immerhin auch noch bis zu 50 in einer Stunde.
In diesem Jahr stört der Mond nur ein wenig, liest man in entsprechenden Foren. Die noch junge Mondsichel geht bereits um 22.37 Uhr unter, wenn es gerade richtig finster und ideal für die Sternschnuppen-Suche wird. “Dann braucht man nur noch einen kleinen Flecken, der nicht so hell ist - einen Park oder direkt am Strand… Und genügend Wünsche, die in Erfüllung gehen sollen.”
OZ-Sommerquiz: Woche 5 – Maritim

Ein Quiz an der Küste, über die Küste - wir stellen Ihnen 3 Fragen zu maritimen Themen, und Sie haben die Chance auf eins von drei iPad Air (2020) oder 3 x 300€ in bar. Klingt gut? Dann jetzt hier mitmachen!  
Stadt, Land, Ostsee

Strandangeln in Rostock: Die „Beach Brothers“ werfen gut 180 Meter weit
Brücke, Park, Strand: Das sind Rostocks teuerste Buga-Projekte
20 Euro Eintritt: Wird Rostocks Buga trotzdem zum Millionengrab?
Mit dem Segelboot zum Urlaub in Stralsund: So schön ist der Sommer an der Mole
Ach du dickes Ei! Das ist das schwerste Ei eines Straußes auf der Usedomer Farm
Heimatverband MV will traditionelle Tänze fördern: „Schüddel de Büx“ für jedes Alter
OZ-Liveticker zum Nachlesen: Das war die Hanse Sail 2021 in Rostock
„Grandios“: Fans stolz auf Greifswalder FC trotz Niederlage im DFB-Pokal
MV ist Land der 1000 Orgeln: „So eine Dichte an wertvollen Instrumenten ist selten“
Center Parcs auf Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten: Wohnen auf Flughafengelände?
Warum der „Die Prinzen“-Schlagzeuger bei der Seemannskirche Prerow Gläser spült
Boltenhagen hat jetzt Fanshop mit Shirts und Hoodies: „Es verkauft sich rasend“
Historisches MV

Rostocks Astronomische Uhr: Darum war sie früher wichtig – und darum ist sie es heute
Kirchturmuhr in Herrnburg zeigt erstmals seit Jahrzehnten wieder die Zeit an
Vorpommersche Fischerteppiche sollen UNESCO-Welterbe werden
Experten bewerten rätselhafte Funde vom Reriker Strand
Tödlicher Absturz nach Höhenflug: Vor 125 Jahren starb der Anklamer Otto Lilienthal
Albert Einstein auf Hiddensee: So verbrachte das Genie seinen Urlaub auf der Insel
Überraschung der Woche

Spannung beim Nena-Konzert auf Rügen: Rock oder Randale?
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Bahnstreik: 8 alternative Wege, wie Reisende trotzdem ans Ziel kommen
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.