Profil anzeigen

OZ | Freizeit in MV - Ernte und Essenslust

OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Herbstlich-mystische Morgenstimmung auf Rügen (Foto: Mario Forst)

Liebe MV-Entdecker,
nun steht er wirklich vor der Tür: der Herbst. Aus meteorologischer Sicht sind wir bereits mitten drin - seit dem 1. September. Der kalendarische Herbstanfang erwartet uns nun kommende Woche, am 22. September. Das Wetter stellt sich bereits darauf ein: Es wird etwas kühler.
Jetzt steht die Obsternte an. Überall hängen die Bäume voll roter, saftiger Äpfel, Pflaumen warten auf das Verarbeiten und auch die Kürbisssaison beginnt. In Rattey, MVs einzigem Weingut, beginnt die Traubenlese. Wie zufrieden die Winzer in diesem Jahr damit sind, lesen Sie weiter unten.
Sie wollen lieber selbst los ziehen und in der Natur Äpfel, Birnen oder andere Leckereien ernten? Dann ist der Persönliche Tipp von OZ-Volontärin Stefanie Ploch etwas für Sie. Sie stellt nämlich eine Internetseite vor, auf der wild gewachsene Obstbäume, Kräuter und Beerensträucher auf einer Karte eingezeichnet sind.
Der Sommer ist vorbei, die Bikinifigur kann bis zum Frühjahr warten. Also warum nicht schlemmen? Europas größtes Streetfood-Festival kommt an diesem Wochenende nach Rostock. An die 60 Foodtrucks warten ab Freitag auf hungrige und experementierfreudige Besucher. Wer sich also einmal rund um die Welt essen möchte, sollte am Stadthafen auf der Haedgehalbinsel vorbeischauen. Mehr Infos gibt es hier.
Und wer schon an den nächsten Sommer denkt: Beim großen OZ-Eisdielentest gibt es noch Gratis-Eis für ein ganzes Jahr zu gewinnen. Also: Abstimmen und gewinnen!
Wir wünschen ein herbstlich-schönes Wochenende!
Herzlichst
Ihr OZ-Freizeitteam
Das Wochenendwetter

Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Herbst kommt mit Nebel und kühleren Temperaturen
Leserfotos der Woche

Warnemünder Strom bei Nacht (Foto: Peter Lehmann)
Warnemünder Strom bei Nacht (Foto: Peter Lehmann)
Eisvogel im Flug auf dem Darß (Foto: Klaus Haase)
Eisvogel im Flug auf dem Darß (Foto: Klaus Haase)
Sonnenuntergang am Salzhaff in Rerik (Foto: Gerhard Heß)
Sonnenuntergang am Salzhaff in Rerik (Foto: Gerhard Heß)
Haben Sie auch tolle Bilder aus der Region? Wir freuen uns immer über Leserfotos. Ihre schönsten Bilder können Sie gern hier hochladen.
Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit

Jazz in der Marienkirche: Musiker Andreas Pasternack tritt in Grimmen auf
Mela 2021 in Mühlengeez: FAQ zum Programm, den Corona-Regeln und Ticket-Preisen
Rügen: Ausstellung zeigt Gegenstände von KZ-Opfern
Arbeiten von Wolf-Dieter Pfennig sind in der Wismarer Galerie zu sehen
Kino in der Kirche: Der Film „Undine“ läuft in Friedrichshagen
Naturstrände von Dassow bis Brook werden von Müll und Plastik befreit
Bansiner Jugend- und Freizeitzentrum geöffnet: Segeln, Billard und Dart
Neue Ausstellung im Usedomer Kaleidoskop
Reiten lernen in Nordwestmecklenburg: Durch die Natur wie Bibi und Tina
Persönlicher Tipp

Äpfel, Birnen, Mirabellen oder lieber Brombeeren oder Haselnüsse? Zahlreiche Bäume und Sträucher wachsen an Feldrändern, in heimischen Parks und manchmal auch in versteckten Ecken der Stadt. Wer wissen will, wo man in der Natur Obstbäume finden kann, verrät OZ-Volontärin Stefanie Ploch.
So sieht die Karte von mundraub aus. (Screenshot)
So sieht die Karte von mundraub aus. (Screenshot)
Es ist Erntezeit in MV. “Ich habe einen kleinen Garten, in dem ich derzeit allerhand Obst und Beeren von den Bäumen und Sträuchern pflücken kann”, sagt Stefanie Ploch. “Als ich noch keinen Garten hatte, habe ich im Herbst trotzdem allerhand frisches, heimisches Obst mit nach Hause gebracht.” Eine Internetseite hat ihr dabei besonders geholfen: mundraub.org.
Dort ist auf einer Karte eingezeichnet, wo sich die schmackhaftesten Früchte, Nüsse und Kräuter befinden. “Nutzer der Website können beispielsweise Apfelbäume, die in Parks als Streuobstwiese auf öffentlichem Grund angelegt wurden, in die Karte eintragen, ein Foto der Bäume einstellen und einen Kommentar dazu verfassen.”
Für andere Personen ist dann die Suche nach wilden Obstbäumen oder Sträuchern einfacher. Wild gewachsene Brombeeren zum Beispiel gibt es viele. “Wenn man nur auf der Suche nach Äpfeln ist, kann man das in der Navigationsleiste einstellen, dann werden auch nur die Apfelbäume in der Nähe angezeigt.” Beim Ernten muss nur darauf geachtet werden, dass keine Eigentumsrechte verletzt werden. Steht der Himbeerstrauch beispielsweise auf einem Privatgrundstück, dann sind diese tabu. Auch die Mostereien in MV sind auf der Karte der Internetseite eingetragen, sollte man zu viel geerntet haben und frischen Saft bekommen wollen.
Zum Vormerken

Oktoberfest 2021 in Rostock: Wiesn an der Warnow statt in München – so geht’s
Stadthalle Rostock: Diese Konzerte finden im Oktober und November 2021 statt
Diese Eventwoche samt Umzug soll das neue Rostocker Stadtfest werden
Volkstheater Rostock: Was Besucher in der neuen Spielzeit erwarten können
Veranstaltungen in Bad Doberan und Kühlungsborn: Das sind die Highlights im Oktober
Zum Mitmachen

Finale beim OZ-Eisdielentest 2021: Wer holt sich den Landestitel?
Reinshagen bei Satow: Riesentomate wiegt 1135 Gramm
Stadt, Land, Ostsee

Hafenbau in Prerow: Schiffsverbindung nach Dänemark geplant
Marine-Offizier aus Rostock erzählt: So ist das Leben an Bord einer Korvette wirklich
Ratteyer Winzer starten Weinlese – „Trauben superreif“
Kurzfilm aus MV: Auch an der Ahlbecker Seebrücke auf Usedom wurde gefilmt
Filmfestival „Verbrannte Palme“ in Grevesmühlen: Glanz und Glamour auf rotem Teppich
Molli-Bahnhof in Kühlungsborn ausgezeichnet: Darum ist er preisverdächtig
Neuseeländer gewinnt Deutsche Enduro-Meisterschaft in Rehna
Greifswalderin legt 1340 Kilometer mit 35 Jahre alten Fahrrad zurück
Dieter Hallervorden, Gerit Kling und weitere TV-Stars radeln auf Usedom für den guten Zweck
Historisches MV

Mit dem Rad auf den Spuren von Boltenhagens Geschichte
Debatte um Peenemünde geht weiter: Welterbe oder „Täterort“?
Lassan: Konferenz zur Reinlichkeit und Pünktlichkeit
Dändorf: Heinrich Pieplow führte sein Schiff fast 30 Jahre über die Meere
Überraschung der Woche

Neue Kommissarin für Rostocker Polizeiruf: Lina Beckmann folgt auf Charly Hübner
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Camping im Herbst: So finden Reisende freie Plätze
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.