Profil anzeigen

OZ | Freizeit in MV - Festivals und Flugsimulation

OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Sonnenuntergang über Kühlungsborn (Foto: Ulrike Hampel-Schulze)

Liebe MV-Entdecker,
Sommer, Sonne, Sonnenschein… Und Wochenende! Eine perfekte Kombination - besonders, wenn es viel zu erleben gibt. Und das ist in den kommenden Tagen definitiv möglich. Diverse Musikfestivals gibt es entlang der Ostseeküste: Das „Am Meer Festival“ in Markgrafenheide oder das „Jazz-Meeting" in Kühlungsborn laden Besucherinnen und Besucher zu Livemusik ein. Mehr Infos zu den Musikveranstaltungen finden Sie weiter unten.
Außerdem steht auch die diesjährige Hanse-Sail Anfang August bevor. Wie das Fest stattfinden kann und welche Regeln es gibt, haben wir für Sie zusammengestellt. Die Santa Barbara Anna macht bei der Hansesail eine Geburtstagsausfahrt - und OZ-Plus-Leserinnen und Leser können exklusiv dabei sein. Wir verlosen dafür 17 Mal zwei Plätze.
Sommerzeit ist auch Urlaubszeit. Viele zieht es in die Ferne, mit dem Flugzeug. Erfahrene Pilotinnen und Piloten steuern die Maschine. Und auch OZ-Volontärin Maria Baumgärtel hat sich in das Cockpit eines Flugzeuges gesetzt und konnte in der Boeing 737 die Skyline New Yorks von oben betrachten. Natürlich nur in einer Simulation. Diese ist nämlich in Rostock möglich und Maria hat sie getestet. Ob sie das Flugzeug sicher landen konnte? Lesen Sie selbst im Erfahrungsbericht.
Herzlichst,
Ihr OZ-Freizeitteam
Das Wetter am Wochenende

Leserfotos der Woche

"Endlich Urlaub", schreibt Klaus Haase zu seinem Bild.
"Endlich Urlaub", schreibt Klaus Haase zu seinem Bild.
Hummel auf Lauchblüte (Foto: Hans-Gerog Wetzel)
Hummel auf Lauchblüte (Foto: Hans-Gerog Wetzel)
Auf dem Wasser den Sonnenuntergang genießen (Foto: Jens Eppendorfer)
Auf dem Wasser den Sonnenuntergang genießen (Foto: Jens Eppendorfer)
Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit

„Am Meer Festival“ am Strand von Markgrafenheide: Diese Acts sind dabei
Stralsund vom Wasser aus genießen: Das bietet eine Hafenrundfahrt
Christopher Street Day in Rostock: Alle Infos zu Programm, Parade, Straßensperrungen
Greifswalder Studententheater zeigt Probenprozess während der Pandemie
Musikfestival in Kühlungsborn: Diese Künstler gibt es beim Jazz-Meeting auf die Ohren
Am Wochenende Piratenfest in Beckerwitz: Axtwerfen, Theater und Hennatattoos
Sport an Strand: Zwei Beachvolleyballturniere in Sellin und Thiessow
Via Baltica: Immer mehr Pilger zwischen Rostock und Lübeck unterwegs
Insel Rügen: Diese fünf Lieblings-Restaurants unserer Autorin sollten Sie kennen
Kübo Cup in Kühlungsborn: Erster Lauf am Sonnabend
Stadtwald Kühlungsborn hat jetzt einen Pilgerweg
Alle Infos zur Hanse-Sail im August

Hanse Sail 2021 in Rostock: Testpflicht und Einlassschleusen – das sind die Regeln
Hanse Sail in Rostock: OZ verlost Ausfahrten auf der Santa Barbara Anna
Hanse Sail 2021 in Rostock: Ein Stück Normalität kehrt zurück
OZ-Sommerquiz: Woche 1 – Nachhaltigkeit

Das OZ-Sommerquiz geht wieder los! Sechs Wochen lang stellen wir jede Woche eine Frage und Sie können gewinnen. Wie gut kennen Sie sich mit Nachhaltigkeit und Umwelt aus?
Machen Sie hier mit und sichern Sie sich die Chance auf eine von zwei Probefahrt-Wochenenden im Mercedes EQA oder fünf Mal 100 Euro in bar!
Persönlicher Tipp

MV ist vor allem für seine Ostseeküste bekannt. Doch wer hier lebt oder Urlaub macht, sollte seine Zeit nicht nur mit Sonnen am Strand verbringen. Wie wäre es mal mit einer Wandertour? Denn auch, wenn hierzulande die Anstiege eher flach sind, gibt es tolle Routen. OZ-Redakteurin Pauline Rabe war kürzlich mit ihrem Freund bei Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst unterwegs – und war von der Wanderung zum Leuchtturm Darßer Ort begeistert.
„Die Runde beginnt am Parkplatz kurz vor dem Campingplatz in Prerow und führt über Sandwege und Stege zum Leuchtturm“, sagt Pauline Rabe. Dieser steht mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft – nur wenige Meter von der Ostsee entfernt. 134 Stufen sind es bis zum Umgang in rund 30 Metern Höhe. Bei klarer Sicht soll laut diverser Internetseiten sogar die Kreideküste der dänischen Insel Møn zu sehen sein. „Wir waren leider zu spät am Tag dort, sodass wir nicht mehr in den Genuss von Leuchtturm, Café oder Natureum – dort sind Ausstellungen des Deutschen Meeresmuseums untergebracht – kamen.“ Geöffnet ist aktuell täglich von 10 bis 18 Uhr, letzter Einlass um 17.30 Uhr.
Doch auch der Wanderweg allein lohnt sich, sagt Pauline Rabe: „Man wandert über Dünen, Freiflächen und durch den Wald. Die Natur ist hier auch bei tristem Wetter, so wie wir es hatten, wunderschön.“ Insgesamt legt man dabei rund 14 Kilometer zurück. Und wer Glück hat, kann neben zahlreichen Zugvögeln auch Hirsche entdecken. Ein Fernglas kann hierbei hilfreich sein. „Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort“, ist sich Pauline Rabe sicher.
Stadt, Land, Ostsee

Zickenkrieg zwischen Robert Dahl und Kai Diekmann? Was die beiden Promis aus MV verbindet
Einmal Boeing 737 fliegen: Wie sich das in einem Flugsimulator in Rostock anfühlt
Compagnie de Comédie wird 30: So manche Spielzeit des Theaters war auf Kante genäht
Insel Usedom: Darum ist Ahlbeck das familienfreundlichste Reiseziel am Meer
Shimano Saurus Rex: Rostocker baut futuristische Skulpturen aus Schrott-Teilen
Wismars neue Hafenspitze: Blick in die luxuriösesten Ferienwohnungen der Stadt
Wie im Märchen: Wie diese Prinzessinnen aus Rostock jeden Kindergeburtstag verzaubern
Traumberuf über Umwege: Wie diese Frau mit 46 Jahren in Wismar Bestatterin wurde
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Mit dem Nachtzug nach Rügen oder Rostock: Im Sommer geht’s
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.