Profil anzeigen

OZ | Freizeit in MV - Rutsch ins Glück

OZ | Freizeit in MVOZ | Freizeit in MV
OZ | Freizeit in MV
Frostiger Sonnenaufgang auf Usedom (Foto: Anke Hanusik)

Liebe MV-Entdecker,
es ist soweit: ein Jahr geht zu Ende, ein Neues beginnt - in etwa 36 Stunden knallen wieder die Sektkorken und ABBAs “Happy New Year” schallt durchs Wohnzimmer.
Und trotz Corona und Knallverbot gibt es hier und da doch noch ein paar Möglichkeiten, in Gesellschaft ins neue Jahr zu rutschen. Mehr erfahren Sie unter “Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit!”
Wir werfen einen Blick zurück: Auf Lebensretter an Land und in der Luft, aber auch auf die Musik des vergangenen Jahres - dafür haben wir die Rubrik “Jahresrückblick und -ausblick” in dieser Ausgabe angelegt.
Apropos Musik: Wie wäre es, wenn Sie ihre eigene Lieblingsmusik des Jahres noch einmal ganz in Ruhe und bewusst anhören. Neben dem musikalischen Rückblick empfiehlt OZ-Volontärin Maria Lentz das Jahr komplett Revue passieren zu lassen. Wie, lesen Sie weiter unten.
Und wessen Weihnachtsstimmung noch nicht abgeklungen ist, der ist herzlich dazu eingeladen, bei unserem Gewinnspiel “Schönster Weihnachtsbaum in MV” mitzumachen. Auch wenn Sie selbst keinen Baum eingereicht haben, können Sie als Teilnehmer der Umfrage noch etwas gewinnen. Dasselbe gilt für das Gewinnspiel zum schönsten Leserfotos des Jahres 2021. Auch hier wartet ein toller Preis auf Sie, wenn Sie abstimmen.
Wir wünschen Ihnen einen fulminanten Rutsch ins neue Jahr und alles erdenklich Gute! Bleiben Sie gesund!
Herzlichst
Ihr OZ-Freizeitteam
Das Wetter am Wochenende

Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Zum Jahreswechsel wird es mild und windig
Leserfotos der Woche

Eiszauber von Vitt (Foto: Andrea Matysik)
Eiszauber von Vitt (Foto: Andrea Matysik)
Winterliche Spiegelung in Greifswald Wiek (Foto: Axel Plate)
Winterliche Spiegelung in Greifswald Wiek (Foto: Axel Plate)
Winterlich verzaubertes Stralsund (Foto: Sophie Mirjam Schneider)
Winterlich verzaubertes Stralsund (Foto: Sophie Mirjam Schneider)
Ob rein oder raus: Tipps für Freizeit und Auszeit

Silvester in Trassenheide: Fiete und „Happy Day“ laden zur Wohnzimmer-Party
Nach Silvester-Feuerwerksverbot: Stralsund setzt auf diese Alternative
Boltenhagen: Am Silvesterabend Bernstein mit Schwarzlicht suchen
Bad Doberan und Kühlungsborn: So wird Silvester 2021
Kühlungsborn: Fünf Tipps für Silvester und Neujahr
Silvester unter Corona-Bedingungen in MV: Hier können Sie trotzdem etwas erleben
Livestream aus Stralsunder T1-Bar: Hier wird Silvester angefeiert
Persönlicher Tipp

“Another year over…” So sangen es John Lennon und Yoko Ono im Jahr 1971. Und auch jetzt ist es wieder soweit: Ein Jahr ist zu Ende. Zeit, um seinen ganz persönlichen Jahresrückblick zu vollziehen, meint OZ-Volontärin Maria Lentz.
Zum Abschluss 2021 noch einmal Revue passieren lassen. (Foto: Maria Lentz)
Zum Abschluss 2021 noch einmal Revue passieren lassen. (Foto: Maria Lentz)
“Was für ein blödes Jahr!” Das denken sicherlich viele Leute, wenn sie an 2021 zurückdenken. Doch war wirklich alles so doof? “Bestimmt nicht”, ist sich OZ-Volontärin Maria Lentz sicher. Das Negative bleibe nur besser im Gedächtnis haften. Und deswegen hat sie einen Tipp zum Jahresende: “Sich noch einmal Zeit nehmen, es sich in einer stillen Ecke gemütlich machen, vielleicht einen heißen Kaffee oder Tee und die restlichen Weihnachtsplätzchen neben sich platzieren und die vergangenen zwölf Monate Revue passieren lassen - und zwar schriftlich.”
Schreiben könne man dabei, was man wolle: “Gedanken, Gefühle, Erinnerungen, Gutes wie Schlechtes. Aber natürlich geht es vor allem darum, sich die schönen Momente, die vielleicht untergingen, noch einmal bewusst zu machen.” Ein Fotoalbum mit den Highlights zu machen sei zusätzlich eine schöne Idee. “Oder man hört sich nochmal die Lieblingslieder des Jahres an.”
Da man bekanntlich aber nicht nur zurückblicken, sondern vor allem nach vorne schauen soll, hat Maria noch einen Rat: “Die Wünsche und Vorstellungen für 2022 aufschreiben. Keine typischen Neujahrsvorsätze, sondern eher so etwas wie: Was will ich an meiner Einstellung oder meinem Verhalten ändern? Was will ich erreichen - beruflich oder privat? Oder: Wie möchte ich mich fühlen?” Was vielleicht etwas spirituell klingt, könne große Wirkung haben: “Denn viel zu selten denken wir darüber nach, was wir wirklich wollen. Die Chance, das 2022 zu ändern!
Zum Mitmachen und Gewinnen

Schönstes Leserfoto 2021 gesucht: Jetzt abstimmen und gewinnen!
Schönster Weihnachtsbaum in MV gesucht – heute noch schnell abstimmen!
Stadt, Land, Ostsee

Usedom: Bundesbeste Kosmetikerin kommt von der Insel
„Wir hatten so viel Glück im Leben“ – Greifswalder Pharma-Unternehmer bauen Hospital in Togo
Eisbärenbabys im Zoo Gelsenkirchen gestorben: Wie geht es den Jungtieren in Rostock?
Lost Places in MV: Das Alte Moorbad in Bad Doberan – vom Schmuckstück zum Schandfleck
Die Kolosse von der Öhe: Wie auf einer kleinen Insel bei Rügen Wasserbüffel gehalten werden
Stralsunder Marzipan Manufaktur: Von der heimischen Küche zum Marzipanhaus
Magier Hans Klok: „Manchmal habe ich Angst um mein Leben“
Nachts auf dem Parkplatz: Warum Trucker den „Rügenblick“ lieben
GZSZ-Spin-off „Leon“: Wann die auf Rügen gedrehte Serie gesendet wird
Jahresrückblick und -ausblick

Musikkritik: Diese neuen Alben gefielen der OZelot-Musikredaktion 2021 am besten
Von Vermisstensuche bis Hanse Sail: Das erlebten die Seenotretter aus Kühlungsborn 2021
Greifswald: Träume zerplatzten, Wünsche wurden wahr
Greifswald: Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt
Lebensretter aus der Luft: „Christoph 47“ kommt, wenn es schnell gehen muss
Von Molli-Unfall bis Dreharbeiten: 2021 für Bad Doberan und Kühlungsborn in Bildern
Das war das Jahr 2021 in Grimmen und Umgebung: Feuer, Feiern, und Fluthilfe
Turmleuchten, Ümgang und Brunnenprojekt: So planen die Warnemünder das Jahr 2022
Historisches MV

MV-Geschichte: Darum wurde Rostock in Kanada nach der Hansestadt benannt
Silvester im alten Vorpommern – von der Familie in die Öffentlichkeit
Aus Polen, dem Iran und der DDR: Drei Menschen erzählen ihre Fluchtgeschichte
Von der Peene zum Peenestrom: Auf schmalen Gleisen zwischen Anklam und Lassan
Überraschung der Woche

Mit RTL-Serie: Rostocks „Sisi“ Dominique Devenport bricht alle Rekorde
Mehr Tipps auf reisereporter.de

Wandern ohne Berge – unsere Top 10 in Deutschland
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.